window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments)}; gtag('js', new Date()); gtag('config', 'AW-349323985'); gtag('config', 'G-B4730GRHX7',{'send_page_view': false, 'anonymize_ip': true});
Versandkostenfrei ab 49 Euro**
Schnelle Lieferung
Faire Preise
Körperpflege, Hautpflege und Haarpflege mit der Hilfe von reinen Pflanzenölen. Clean Beauty ohne zusätzliche Inhaltsstoffe. Hier eine kleine Übersicht verschiedener Öle und Ihrer Einsatzmöglichkeiten.
Öle und Wachse aus Pflanzensamen haben einen festen Platz in der Haar- und Hautpflege. Jojobaöl ist gut verträglich, hautberuhigend und erzeugt keinen fettigen Film auf der Haut. Es ähnelt dem körpereigenen Talg und wird von der Haut sehr gut aufgenommen.
Tags: Jojoba, Jojobaöl
Mandelöl wird aus den Samen der Mandelfrüchte gewonnen. Es zählt zu den sogenannten Kernölen. Durch den hohen Anteil an Fettsäuren nährt es die Haut und unterstützt sie dabei, die so wichtige Hautschutzbarriere aufzubauen. Das Öl der süßen Mandel ist grundsätzlich für jeden Hauttyp geeignet.
Tags: Mandel, Mandelöl
Rizinusöl pflegt und kräftigt von der Haarwurzel über die (Kopf-) Haut bis in die Haarspitzen. Gesundes Haar beginnt bei gesunder (Kopf-) Haut. Ist sie gesund, sprießen schöne und volle Haupt- und Barthaare sowie Augenbrauen und lange Wimpern.
Macadamianussöl (INCI-Bezeichnung: Macadamia integrifolia seed oil) ist ein reichhaltiges und vielseitiges Pflanzenöl, das für die Pflege von Haut und Haare sehr beliebt ist. Erfahren Sie im folgenden Beitrag mehr über die Wirkung, Inhaltsstoffe und Anwendung des Öls der Königin unter den Nüssen.
Ob zur Kosmetik -Anwendung, für die Pflege oder seines guten Duftes wegen: Lavendel beruhigt, wirkt heilsam und reinigt. Die Pflanze wird gerne in Gärten angepflanzt, da sie einen guten Duft verströmt und hübsch aussieht.
Die virginische Zaubernuss, auf lateinisch Hamamelis genannt, findet besonders in Creme, Salbe, Gesichtswasser und in der Naturkosmetik Anwendung. Ihre Hauptwirkung beruht auf entzündungshemmenden und kontrahierenden (zusammenziehenden) Komponenten - weswegen die Heilpflanze gerne auch für die Behandlung von Wunden eingesetzt wird.
Das Öl der Kokospalme ist pflanzlicher Herkunft und wird aus der sogenannten "Kopra" (der Kokospalme) gewonnen. Manche bezeichnen es als Kokosbutter oder Kokosfett, da es eine fettähnliche Konsistenz aufweist. Frisches Kokosöl riecht und schmeckt angenehm - die Farbe ist weiß bis schwach gelblich.
Arganöl wird aus den Früchten der Arganie gewonnen, einer weltweit fast ausgestorbenen Baumart aus der Familie der Seifenbaumgewächse. Arganien sind nur noch im südwestlichen Marokko zu finden, in der Region Souss-Massa-Draa, auf einem Gebiet von ca. 8.000qkm.
Dem Öl der Ylang-Ylang Blüte wird eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben, weshalb die Essenz in Indien auch als "Liebesöl" bekannt ist. Ylang-Ylang soll die Sinne anregen und einen ausgleichenden Effekt bei Lustlosigkeit verströmen.