Versandkostenfrei ab 29 Euro**
Trusted Shops
Schnelle Lieferung
Faire Preise

Natron - das Alltagswundermittel für Küche und Haushalt

Vorneweg: neu sind die folgenden Erkenntnisse nicht und die Älteren unter uns werden nur müde lächeln, wenn mal wieder irgendein Instagramsternchen die Vorteile von Natron
im Haushalt aufzählt und diese dann wie die Erfindung des Rads feiert..., trotzdem ist uns das Wundermittel und seine Vielfältigkeit ein Platz in unserem Magazin wert.

Natron (Natriumhydrogencarbonat) ist ein Natriumsalz und wird unter anderem aus natürlichem Kochsalz gewonnen. Die chemische Formel ist NaHCO3, man kennt es auch unter dem
Begriff Backsoda oder Speisenatron.
ACHTUNG!!!
Bitte nicht verwechseln mit Natriumcarbonat, auch Soda oder Waschsoda genannt (NA2CO3). Hier handelt es sich um eine Lauge, was einen deutlichen Unterschied zum
Natriumhydrogencarbonat darstellt und die Verwendungsmöglichkeiten einschränkt.

WAS NATRON KANN?Natron oder Natriumhydrogencarbonat

Eigentlich alles! Wir zählen auf:

1. perfekter Allzweckreiniger
Natron kann zur Reinigung aller Oberflächen im Haushalt angewendet werden und chemische Reinigungsmittel ersetzen. Einfach 5 EL Natron mit ca. 2 EL geriebener Kernseife in 5 Liter
Wasser geben, kurz aufkochen und fertig! Wenn es mal schnell gehen muss, reicht es auch, das Natronpulver nur mit heißem Wasser zu vermischen.

2. Fensterreinigung
Fensterputzen gehört ja allgemein nicht zu jedermanns und jederfraus Lieblingsaufgabe und wenn dann auch noch Schlieren entstehen, möchte man die Fenster doch am liebsten einwerfen. Da ist es besonders schön, dass Natron perfekt und leicht sowohl hartnäckigen Schmutz entfernen als auch lästige Schlieren vermeiden kann. Gib einfach 3 EL Natron in ca. 5 Liter lauwarmes Wasser und mische es gut durch.

3. Backofenreinigung
Natron rückt hartnäckigen Verkrustungen und ekeligen Fettablagerungen im Backofen auf den Leib, und das ohne heftige Chemieschleudern!
Rührt Euch dafür eine Paste aus Wasser und Natron im Verhältnis 1:1 und gebt das Gemisch großzügig auf die Verschmutzungen. Großzügig könnt Ihr dann ruhig auch mit der
Einwirkzeit sein (am besten über Nacht), dann könnt Ihr den Schmutz anschließend leicht mit einem Tuch entfernen. Anschließend mit klarem Wasser nachspülen und der
Backofen glänzt wieder wie neu.

4. schlechte Gerüche im Kühlschrank...
... entfernt Ihr mit einer kleinen Schüssel Natron, die Ihr einfach in den Kühlschrank stellt. Das Natron nimmt den Geruch auf und neutralisiert ihn. Klappt übrigens
auch im Mülleimer oder dem Katzenklo, dann aber ohne Schüssel.

5. Teppichreinigung
Schmutz und Gerüche in Teppichen entfernst Du spielend und nebenher, wenn Du das Pulver großflächig auf dem Teppich verteilst und nach etwa einer Stunde Einwirkzeit
wieder absaugst.

6. Abflussreinigung
Effektive Abflussreinigung entsteht mithilfe eines Gemischs aus Essig und Natron. Mische dafür einfach 3 EL Natron mit 1 EL Essig in den Abfluss und warte ein wenig ab.
Wer Essig nicht mag, kann auch Zitronensäure nehmen.

7. Stinkeschuhe
Da wären wir wieder bei den unangenehmen Gerüchen... Mach es wie beim Teppich und gib pures Natronpulver in den übelriechenden Treter. Lass es ruhig eine Weile
einwirken, vielleicht sogar über Nacht, und schütte es dann ab oder sauge es aus. Der Stinkeschuh sollte dann wieder geruchsneutral sein.

8. Toilette reinigen
Gegen Kalk und nervigen Urinstein gibst Du einfach eine Tasse Natron in die Toilettenschüssel und gibst dem Wundermittel eine halbe Stunde bis Stunde Zeit, sein Wunder
zu vollbringen. Anschließend das WC wie gewohnt putzen.

9. Gemüse und Obst waschen
.. geht mit Natron besonders schonend und gründlich. 2 TL Natron ins Waschbecken oder eine Schüssel mit Wasser geben und die Lebensmittel damit abwaschen.

10. Lebensmittel entsäuern
Weniger Zucker beim Einkochen von Konfitüre wirst Du brauchen, wenn Du pro Kilo Früchte eine Messerspitze voll Natron in die köchelnde Konfitüre gibst, weil das Natron die
Säure neutralisiert.

11. Wäsche waschen
Leider nicht bei sehr grober Verschmutzung, aber für die Alltagswäsche reicht eine Tasse voll Natron als Waschmittel voll und ganz aus. Besonders bei weißer Wäsche
ist eine Zugabe von Natron empfehlenswert.

12. Fussbad
Ein herrlich entspannendes Fußbad, das außerdem Schweißfüßen und Fußpilz vorbeugt, mischst Du mit 4 EL Natron und lauwarmem Wasser. Wer mag, gibt noch ätherisches Öl dazu.

13. Splitter entfernen
Hier ein kleines Highlight der Verwendungsmöglichkeiten von Natron: Fiese Splitter, die zu tief in der Haut stecken und sich nicht einfach entfernen lassen, geben
ihre Wehrhaftigkeit nach einer Behandlung mit Natron häufig auf. Gib einfach etwas Natron auf die betroffene Stelle, beträufel sie mit Wasser und kleb ein Pflaster darauf.
Nach einigen Stunden sollte der Splitter aus der nun leicht geschwollenen Stelle hoffentlich ausreichend hervortreten, damit Ihr ihn leichter packen und herausziehen könnt.

14. Ameisen
Eine Mischung aus Natron und Zimt soll helfen, Ameisen vom Betreten Deines Hauses oder Deiner Wohnung abzuhalten. Streue das Pulver einfach überall dahin, wo sie Zugang
finden können und der Spuk sollte bald ein Ende haben.

15. Beim Kochen
Erbsen, Linsen oder Bohnen werden schneller weich, wenn man dem Kochwasser etwas Natron zufügt und Eier lassen sich dann leichter pellen. Geheimtipp!

16. Schnittblumen bleiben länger frisch...
... mit einem Teelöffel Natron im Wasser. So habt Ihr länger Freude an der wunderbaren Blütenpracht!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Natron Natron
(11,90 € / 1kg)
ab 5,95 €
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
TIPP!
Küchenkoks (Natriumhydrogencarbonat/Natron) Küchenkoks (Natriumhydrogencarbonat/Natron)
(23,96 € / 1kg)
ab 5,99 €
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)